• info@chs-stiftung.de
  •    
  •    

Die Stifter

Chica und Heinz Schaller waren bedeutende Molekularbiologen, deren wissenschaftliche Laufbahnen mit drei führenden akademischen Institutionen Deutschlands verbunden sind: Chica war am EMBL Heidelberg und der Universität Hamburg auf dem Gebiet der Entwicklungs- und Neurobiologie außerordentlich erfolgreich. An der Universität Heidelberg tat sich Heinz als einer der Pioniere in dem damals noch neuen Forschungsgebiet der Molekularbiologie hervor. Es gelang ihm, Erkenntnisse aus dieser Forschung in andere, besonders auch medizinische Bereiche zu übertragen.

Die große Gemeinsamkeit von Chica und Heinz war die Begeisterung für gute Forschungsarbeit und die Suche nach neuen Erkenntnissen in der Biomedizin.


Prof. Dr. H. Chica Schaller

Chicas Karriere begann erstaunlicherweise nicht im Bereich Medizin oder Biologie – sie studierte zunächst Sprachen! Aber da war die Forschungsarbeit von Heinz und die vielen abendlichen Diskussionen mit Kollegen zuhause – die interessierten auch sie! Ihr Wissensdrang brachte sie dazu, ebenfalls Naturwissenschaftlerin zu werden.  Der Rest ist Geschichte: Chica Schaller wurde eine international anerkannte Wissenschaftlerin auf dem Gebiet der Entwicklungs-Neurobiologie.

Nach erfolgreichen Forschungsjahren in Heidelberg (EMBL, MPI und ZMBH) wurde sie als Direktorin des Zentrums für Neurobiologie an die Universität Hamburg berufen, an dessen Aufbau sie maßgeblich beteiligt war.

Beide, Chica und Heinz Schaller, haben sich immer für die Förderung junger, talentierter Wissenschaftler/innen eingesetzt. Chica hat die nach wie vor  existierende Benachteiligung von Wissenschaftlerinnen im Forschungsbereich gesehen, und sie kämpft daher bis heute für die gezielte Förderung von Frauen im Forschungsbereich, auch mit der Chica und Heinz Schaller-Stiftung.


1991 - 2005 Full Professor and Director, Institute for Developmental Neurobiology at the Center for Molecular Neurobiology, Hamburg University (ZMNH)
1984 - 1991 Group Leader, Center for Molecular Biology, Heidelberg University (ZMBH)
1979 - 1984 Heisenberg Scholar, Max-Planck-Institute for Medical Research, Heidelberg
1975 - 1979 Group Leader, European Molecular Biology Laboratories (EMBL)
1970 - 1974 Research Associate, Max-Planck-Institute for Virus Research, Tübingen

Prof. Dr. Heinz Schaller

Heinz Schaller war die treibende Kraft bei der Gründung des Zentrums für Molekulare Biologie Heidelberg (ZMBH), das mittlerweile als Modell für viele erstklassige Forschungsinstitute gedient hat. Auch er hatte nicht die übliche Laufbahn (Abitur, Studium, Wissenschaft) vorzuweisen. An eine Lehre als Laborant bei der BASF, während der er parallel auf dem zweiten Bildungsweg sein Abitur ablegte, begann nach dem Studium der Chemie in Heidelberg seine steile Forscherkarriere. Gleich die erste Station im Labor von Nobelpreisträger Gobind Khorana (Wisconson) führte zu einem Riesenerfolg, der Synthese von Pentanukleotiden mit definierter Sequenz. Damit war die Tür offen für die Dekodierung des genetischen Codes. Zu seinen weiteren wissenschaftlichen Errungenschaften gehören die Identifizierung der Escherichia coli Polymerase III, der Pribnow-Schaller-Box bei der bakteriellen Promoterregulierung sowie Beiträge zu Replikations- und Infektionsmechanismen von Hepatitis B Viren.

Heinz verfügte über den Weitblick, seine grundlegenden Forschungsergebnisse über infektiöse Agentien in neue Therapiemöglichkeiten zu übersetzen. Zusammen mit den “großen Molekularbiologen” Walter Gilbert, Kenneth Murray, Philipp Allen Sharp und Charles Weissmann gehörte er zu den Gründungsvätern von Biogen, der bis heute führenden internationalen Biotechnologiefirma in Boston. Eine seiner besonderen Fähigkeiten bestand darin, junge Wissenschaftler für ihre Arbeit zu begeistern und sie zu schulen. Viele seiner "Schüler" sind heute anerkannte Wissenschaftler.

Heinz Schaller verstarb am 10. April 2010 im Alter von 78 Jahren.


Heinz Schaller
1983 - 2010 ZMBH
1978 - 1986 Scientific Board Member, Biogen NV (Supervisory Director from 1980 - 1982)
1978     Co-founder of Biogen NV
1976     Member of European Molecular Biology Organisation (EMBO) (Member of EMBO Council from 1980 - 1984)
1974 - 2000 Full Professor and Head of the Institute of Microbiology, Heidelberg University
1968 - 1974 Group Leader, Max-Planck-Institute for Virus Research, Tübingen
1963 - 1968 Research Associate, Max-Planck-Institute for Virus Research, Tübingen
1961 - 1962 Research Associate, Institute for Enzyme Research, Madison, Wisconsin