• info@chs-stiftung.de
  •    
  •    

Hintergrund und Schwerpunkt

Die persönlichen Begeisterung von Chica und Heinz Schaller für die biomedizinische Forschung mündete in der Etablierung eines Instruments zur Unterstützung der wissenschaftlichen Karrieren junger Forscher. Im Jahre 2000 gründeten sie die Chica und Heinz Schaller-Stiftung, eine nicht profitorientierte gemeinnützige Gesellschaft (gGmbH). Die Stiftung gewährt finanzielle Unterstützung, die frei von administrativen Auflagen gewährt wird und dem Empfänger anders als bei den meisten Fördermaßnahmen ein Höchstmaß an Freiheit bei der Verwendung der Mittel ermöglicht.

Die Stiftung fördert Wissenschaftler/innen, die in den Bereichen Neurobiologie und Infektiologie forschen. Das “Vorzeigeprogramm” ist der seit 2005 jährlich vergebene Chica und Heinz Schaller Förderpreis. Zum Gesamtprogramme gehört auch Finanzierung der Gründung von “Schaller Forschungsgruppen” – bisher wurden 5 Gruppen etabliert, drei weitere werden in Kürze folgen. Ferner sieht das Stiftungsprogramm vor, kurz- und langfristige Überbrückungsstipendien zur Förderung der Karrieren junger herausragender Wissenschaftler/innen zu vergeben, insbesondere auch in Situationen zu helfen, in denen zwei Ehepartner durch berufsbedingten Umzug eines Partners nach Heidelberg kommen. Die Stiftung hat in der Vergangenheit auch eine Stiftungsprofessur an der Universität Heidelberg finanziert, ferner Seminare, Symposien und Workshops. In Zusammenarbeit mit dem DAAD wird das “International Master’s Program” der Universität mit dem Titel “Molecular and Cellular Biology” mitfinanziert.